ACIT - ASOCIACIÓN CATALANA PARA LA INTERNACIONALIZACIÓN DEL TALENTO
ACIT  -  ASOCIACIÓN CATALANAPARA LA INTERNACIONALIZACIÓNDEL TALENTO

New Start: “Europäischer Kultur und Werten” - Lehrmaterial für Flüchtlinge und Migranten

Im Rahmen des Projekts New Start, gefördert durch das Erasmus+ Programm, sind Unterrichtsmaterialien entwickelt worden, die Europäische Werte wie Freiheit, Gleichheit, Toleranz und Bürgerrechte vermitteln und damit einen Beitrag zu gegenseitigem Verständnis und zur Integration leisten.

Es sind Unterrichtseinheiten und Materialien entstanden zu Themenbereichen wie

  • Europäische Kultur
  • Europäische Bürgerrechte und -pflichten
  • Europäischer Traum versus europäische Realität
  • Europäische Arbeitswelt

Grundlage dafür waren bewährte Lehrmaterialien aus den Partnerländern Deutschland, Italien, Schottland und Spanien sowie aus weiteren europäischen Ländern.

Ein Handbuch für Lehrende und Fachkräfte, die mit Migranten und Flüchtlingen arbeiten, bietet Informationen zu Unterrichtseinheiten und Lehrmethoden, die erprobt und so aufbereitet sind, dass sie direkt genutzt werden können. Das Handbuch  wird als Download und als Druckversion angeboten.

 Darüber hinaus entstehen im Projekt Materialien für Migranten und Flüchtlinge, die sie dabei unterstützen, sich an ihrem neuen europäischen Wohnsitz gut zurechtzufinden, einzuleben und wohl zu fühlen.

Unser Lehrerhandbuch für ein europäisches Training von Migranten und Flüchtlingen ist da!

Empfohlene Wege zur Benutzung des Handbuchs

1. Einbinden einer einzelnen Unterrichtseinheit in einen Sprachkurs

Manchmal ist es interessant, ein einzelnes Problem mit Ihrer Zielgruppen anzusprechen, die bereits an einem Sprach- oder Integrationskurs teilnehmen, in dem Sie unterrichten. In diesem Fall schlagen wir vor, eine der New Start-Unterrichtseinheiten anzupassen und in den aktuellen Kurs einzubetten.

2. Einbinden eines oder mehrerer Module in einen bestehenden Kurs

Manchmal ist es interessant, ein neues Modul zu Ihrem aktuellen Trainingsprogramm für Migranten und Flüchtlinge hinzuzufügen, zum Beispiel zum Themenbereich “Europäische Kultur”. In diesem Fall schlagen wir vor, den gesamten Satz der New Start-Unterrichtseinheiten in einem thematischen Bereich für Ihren aktuellen Kurs anzupassen und ihn zu einzubetten.

 

3. Der empfohlene “Trainingsweg”

Die Kombination verschiedener Themenbereiche ermöglicht eine induktive Annäherung im Lernen von Migranten und Flüchtlingen. Die Beispiele und Übungen sind komplementär und folgen einer Reihenfolge, die den Lernprozess unterstützt und ein besseres Verständnis der Migranten und Flüchtlinge ermöglicht.

Wir empfehlen Ihnen, die vorgeschlagene Reihenfolge zu übernehmen, da einige der Informationen in den Fallstudien in den folgenden Unterrichtseinheiten fortgesetzt werden.

  1. Lesen Sie zuerst die unten angegebene
  2. Zum besseren Verständnis und für detaillierte Informationen nutzen Sie die Modulübersichten zu den einzelnen Themenbereichen.
  3. Verwenden oder passen Sie die in der Trainingseinheit bereitgestellten Schulungsmaterialien an.
  4. Passen Sie diese Unterrichtseinheit entsprechend Ihren Anforderungen an und betten Sie sie in Ihren Sprach- oder Integrationskurs für Migranten und Flüchtlinge ein.

 

Lehrerhandbuch für ein europäisches Training von Migranten und Flüchtlingen
Sie finden interessante Trainingseinheiten zu Rechten und Pflichten, Integration, europäischer Kultur, Gender und Arbeitsberatung sowie Übungen und Tipps. Hier geht’s zum Download.
IO1 handbook final version DE_final.pdf
Documento Adobe Acrobat [3.3 MB]
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 4.0 International Lizenz.

Willkommen in Deutschland! Ein Wegweiser für Migranten und Flüchtlinge

Willkommen in Deutschland!
In den von den Projektpartnern entwickelten "Welcome Guides“ für ihre jeweiligen Länder, in denen sich wesentliche Informationen, wichtige Links und Adressen zu Themen wie Wohnen, Arbeit, Familie, Bildung und Gesundheit finden. "Willkommen in Deutschland“ ist in leichter Sprache verfasst, womit Neuankömmlingen ermöglich wird, diesen Wegweiser zur eigenen Orientierung in Deutschland zu nutzen, selbst wenn sie zunächst über geringere Sprachkenntnisse verfügen. Gleichzeitig gibt er Menschen, die mit und für Migranten arbeiten, ein kompaktes und verständliches Werkzeug an die Hand.
Welcome Guide_DE_Final_website.pdf
Documento Adobe Acrobat [1.3 MB]
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 4.0 International Lizenz.

Trainingsmaterial: Tipps für einen guten Start im neuen Land

Trainingsmaterial: Tipps für einen guten Start im neuen Land
Die im Projekt entstandenen “Tipps für einen guten Start im neuen Land“ beinhalten kurz erklärte und illustrierte Hinweise über – zumeist unausgesprochene – alltägliche Verhaltensweisen und Regeln im Zusammenleben in Europa. Sie stehen in den Projektsprachen zum Download zur Verfügung.
Tips ALL_final_DE_Website.pdf
Documento Adobe Acrobat [1.4 MB]
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Projekttreffen

Auftakttreffen in Barcelona. November 2016.

Partnertreffen in Glasgow. Juni 2017.

Partnertreffen in Rome. Januar 2018.

Partnertreffen in Leipzig. Oktober 2018

NeuLand betreten. Methodenwerkstatt für Unterricht und Beratung von Migranten

Donnerstag 14 Februar 2019
Leipzig
,
  • Deutschland

Integration ist kein Selbstläufer – das erfahren insbesondere die Menschen, die täglich mit Migranten arbeiten, sei es unterrichtend oder beratend. Methodische Kompetenz ist hier genauso gefragt wie Empathie und Erfahrung. Mit unserer Methodenwerkstatt „NeuLand betreten“ laden wir Sie ein, von den Ergebnissen des europäischen Projekts „New Start“ zu profitieren. In diesem Projekt wurden Methoden und Materialien gesammelt, systematisiert und aufbereitet, die zum einen die Vermittlung der europäischen Kultur und Werte unterstützen und zum anderen die Orientierung mit Blick auf alltägliche Lebensbereiche wie Arbeit, Wohnen oder Bildung in Deutschland erleichtern.

In der Veranstaltung werden die Ergebnisse nicht nur vorgestellt, sondern den Teilnehmenden erlebbar gemacht.